Hergestellt in Deutschland & 100% reine Zutaten

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Gratis Versand schon ab 15€

Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist derzeit leer.

HeyFeli Produkte entdecken

Fructo-Oligosaccharide Chicoree

Wenn es um die Ernährung unserer Lieblinge geht, sind wir ständig auf der Suche nach dem Besten. Dabei stoßen wir oft auf spannende Zutaten, von denen wir noch nie gehört haben. Eine solche Zutat sind Fructo-Oligosaccharide, oft abgekürzt als FOS. Und diese kleinen Wunder kommen aus einer Quelle, die man so vielleicht nicht vermutet: dem Chicoree. Ja, richtig gelesen! Lass uns tiefer in dieses Thema eintauchen und herausfinden, was FOS aus Chicoree für unsere Samtpfoten tun kann.

Chicoree? Das ist doch ein Gemüse, oder?
Genau! Chicoree kennen viele von uns als leckeres Wintergemüse. Aber die Wurzel des Chicorees hat noch mehr zu bieten. Sie ist eine natürliche Quelle von Fructo-Oligosacchariden. Das sind spezielle Kohlenhydrate, die nicht so leicht verdaulich sind und deshalb bis in den Dickdarm unserer Katzen gelangen können, ohne zuvor verdaut zu werden.

Warum sind Fructo-Oligosaccharide interessant für Katzen?
Gute Bakterien in den Därmen unserer Katzen können FOS als Nahrung nutzen. Indem sie die Fructo-Oligosaccharide „verzehren“, können sie sich vermehren und gleichzeitig weniger erwünschte Bakterienarten in Schach halten. Man könnte also sagen, dass FOS aus Chicoree den guten Bakterien in den Därmen unserer Katzen ein Buffet bietet!

Für unsere Katzen könnte das bedeuten, dass ihre Darmgesundheit unterstützt wird. Ein gesundes Darmmilieu kann wiederum dazu beitragen, dass unsere Lieblinge sich rundum wohler fühlen.

Wie gebe ich meiner Katze FOS aus Chicoree?
Es gibt mittlerweile viele Katzenfuttersorten, die FOS als eine ihrer Zutaten aufführen. Achte beim Einkauf einfach auf die Zutatenliste. Alternativ gibt es auch Futterzusätze, die du deinem Katzenfutter beimischen kannst.

Fazit
Fructo-Oligosaccharide aus Chicoree könnten eine einfache und natürliche Möglichkeit sein, die Darmgesundheit deiner Katze zu unterstützen. Wie immer gilt aber: Jede Katze ist ein Individuum, also beobachte gut, wie deine Katze auf neue Futterzutaten reagiert, und bei Zweifeln immer den Tierarzt konsultieren.
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag