Hergestellt in Deutschland & 100% reine Zutaten

Top Kundenzufriedenheit

Gratis Versand schon ab 20€

Dein Warenkorb

Katzenfutter mit hohem Fleischanteil: Warum es wichtig ist und was du wissen solltest

Hast du dich jemals gefragt, warum manche Katzenfutter wie Gourmetgerichte aussehen, während andere eher wie graue Masse wirken? Der Schlüssel liegt oft im Fleischanteil. Katzen sind Fleischfresser, und ein hoher Fleischanteil im Futter ist für ihre Gesundheit unerlässlich. Hier erfährst du, warum das so ist, welche Arten von Fleisch Katzen besonders mögen und wie dieses Fleisch behandelt sein sollte.

Warum ist ein hoher Fleischanteil im Katzenfutter so wichtig?

Katzen sind von Natur aus Karnivoren – das bedeutet, dass sie auf eine fleischbasierte Ernährung angewiesen sind, um zu überleben. Ihre Verdauungssysteme sind speziell darauf ausgelegt, Proteine und Fette aus Fleisch zu verwerten. Ein hoher Fleischanteil im Futter stellt sicher, dass deine Katze die notwendigen Nährstoffe erhält, die sie für ihre Gesundheit braucht.

  • Essenzielle Aminosäuren: Fleisch liefert wichtige Aminosäuren wie Taurin, die für Katzen lebensnotwendig sind. Ein Mangel kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen.
  • Hochwertige Proteine: Proteine sind die Bausteine des Lebens. Sie unterstützen den Muskelaufbau, das Immunsystem und die allgemeine Vitalität deiner Katze.
  • Natürliche Fette: Diese liefern Energie und unterstützen die Aufnahme fettlöslicher Vitamine.

Ein Blick in die Geschichte

Schon bevor Katzen zu unseren pelzigen Begleitern wurden, jagten sie in freier Wildbahn. Ihre Beute bestand hauptsächlich aus kleinen Säugetieren und Vögeln – beides reich an Protein und Fett. Diese Ernährungsgewohnheiten haben sich über Tausende von Jahren entwickelt, und auch heute noch ist der Körper einer Katze optimal darauf eingestellt, fleischreiche Nahrung zu verdauen.

Was für Fleisch mögen Katzen besonders gern?

Katzen haben ihre Vorlieben, wenn es um Fleisch geht. Hier sind einige der Favoriten:

  • Huhn: Ein Klassiker. Mager und leicht verdaulich, Huhn ist oft die erste Wahl bei vielen Katzen.
  • Rind: Rindfleisch bietet eine gute Quelle für verschiedene Nährstoffe und ist bei vielen Katzen sehr beliebt.
  • Fisch: Thunfisch und Lachs sind ebenfalls hoch im Kurs, aber Vorsicht – zu viel Fisch kann zu gesundheitlichen Problemen führen.
  • Wild: Reh, Kaninchen und Ente bieten abwechslungsreiche und nährstoffreiche Alternativen.

Wie sollte das Fleisch sein?

Die Qualität des Fleisches im Katzenfutter ist entscheidend. Hier einige Tipps:

  • Frisch und unbehandelt: Rohes, frisches Fleisch ist oft die beste Wahl. Es sollte frei von Hormonen und Antibiotika sein.
  • Schonend gegart: Wenn du gekochtes Fleisch bevorzugst, achte darauf, dass es schonend gegart wurde, um die Nährstoffe zu erhalten.
  • Keine Zusatzstoffe: Vermeide Fleisch, das mit Füllstoffen, künstlichen Aromen oder Konservierungsstoffen versetzt wurde.

Die richtige Auswahl treffen

Wenn du Katzenfutter mit hohem Fleischanteil kaufst, wirf einen Blick auf die Zutatenliste. Fleisch sollte an erster Stelle stehen. Hier ein kleiner Leitfaden:

  • Erster Blick auf die Zutaten: Wenn Fleisch oder Fleischmehl die ersten Zutaten sind, bist du auf dem richtigen Weg.
  • Fleischgehalt: Ein Fleischanteil von mindestens 70% ist ideal.
  • Transparenz: Gute Marken geben genaue Informationen über die Herkunft und Qualität des Fleisches.

Fazit

Ein hoher Fleischanteil im Katzenfutter ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit für die Gesundheit deiner Katze. Katzen sind Fleischfresser durch und durch, und ihre Nahrung sollte das widerspiegeln. Indem du auf hochwertiges, fleischreiches Futter setzt, unterstützt du die Gesundheit, Vitalität und das Wohlbefinden deiner Katze. Also, schau beim nächsten Einkauf genau hin – deine Katze wird es dir danken!

Unsere Philosophie bei HeyFeli

Gemeinsam mit der Tierheilpraktikerin Petra von Quillfeldt haben wir unser schonend gegartes Alleinfutter entwickelt. Anders als bei konventionellem Nassfutter werden unsere Menüs behutsam im eigenen Saft gegart. Das Ergebnis? Maßgeschneiderte und ausgewogene Alleinfuttermittel mit genau berechneten Nährstoffmengen. Und das Beste: Alle unsere Menüs sind frei von Getreide, Zucker und Konservierungsstoffen. Probier es aus und sieh selbst, wie deine Katze vor Freude schnurrt!

Vorheriger Beitrag