Hergestellt in Deutschland & 100% reine Zutaten

30 Tage Geld-zurück-Garantie

Gratis Versand schon ab 15€

Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist derzeit leer.

HeyFeli Produkte entdecken

Tränen in Katzenaugen: Warum tränende Augen kein Grund zur Sorge sein müssen

Tränen im Katzenaugen: Warum tränende Augen kein Grund zur Sorge sein müssen

Liebe Katzenfreunde, wir alle möchten nur das Beste für unsere kleinen Fellnasen. Daher kann es umso beunruhigender sein, wenn die Augen unserer Katzen oft tränen. In diesem Beitrag erfährst du mehr über die Ursachen von tränenden Katzenaugen und erhältst Tipps und Tricks, um deine Katze glücklich und gesund zu halten.

Katze tränen

Warum tränende Augen?

Katzen haben, genau wie wir, mit verschiedenen Umweltfaktoren zu kämpfen, die ihre Augen reizen können. Ein tränendes Auge kann ein Anzeichen für unterschiedliche Beschwerden sein:

- Infektionen: Eine Augeninfektion kann durch Bakterien, Viren oder Pilze verursacht werden und zu Rötungen, Schwellungen und Tränen führen.

- Allergien: Auch Katzen können Allergien haben, die durch Pollen, Staub oder Futtermittel ausgelöst werden.

- Fremdkörper oder Verletzungen: Ein Haar, Staubkörnchen oder eine Verletzung kann die Augen reizen und zum Tränen führen.

- **Zahnprobleme:** Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches können sich auf die Augengesundheit auswirken.

Was kannst du tun?

  1. Tierarztbesuch: Bei andauernden oder wiederkehrenden Symptomen solltest du nicht zögern, einen Tierarzt aufzusuchen.
  2. Regelmäßige Pflege: Reinige die Augen deiner Katze sanft mit einem feuchten Tuch, um Schmutz und Tränenflüssigkeit zu entfernen.
  3. Richtige Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung unterstützt das Immunsystem deiner Katze.
  4. Stress minimieren: Ein ruhiges und harmonisches Umfeld trägt zum Wohlbefinden deiner Katze bei.

Interessanter Fun Fact:

Katzen können durch ihre Augen auch Emotionen zeigen! Es gibt Fälle, in denen Katzen bei extremer Zufriedenheit oder Glück Tränen vergießen. So kann eine Träne auch ein Zeichen der Liebe und Zufriedenheit sein!

Fazit:

Das Wohl deiner Katze liegt dir sicher am Herzen. Achte daher auf die Augengesundheit deines Stubentigers und konsultiere bei Unklarheiten immer einen Tierarzt. Mit viel Liebe, Pflege und einem stressfreien Zuhause kannst du dazu beitragen, dass dein vierbeiniger Freund ein glückliches und gesundes Leben führt.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag